Online Marketing: Checkliste für Gründer

Wichtig für den Einstieg ins Online Marketing ist, geeignete Werbemaßnahmen von Anfang an in den eigenen Marketing-Mix zu integrieren. Eine Checkliste für die ersten Schritte finden Existenzgründer hier.

Checkliste Online Marketing: Erste Schritte für Gründer

Existenzgründer sollten die für ihre Geschäftsidee geeigneten Online Marketing-Maßnahmen von Beginn an in den eigenen Marketing-Mix integrieren. Welche Schritte dafür notwendig sind, verrät die Chancen-MV Checkliste Online Marketing:

#1: Analysieren Sie Stärken, Schwächen und Zielgruppen!

Grundlage für den erfolgreichen Einstieg in das Online Marketing: Bestimmen Sie zunächst, wo die Stärken Ihres Unternehmens liegen – und arbeiten Sie im Idealfall auch gleich Ihr Alleinstellungsmerkmal heraus, das Ihre Kunden unbedingt erfahren sollten. Analysieren Sie im selben Schritt, wo aktuell noch Verbesserungsbedarf Wichtig ist zudem die Zielgruppenanalyse: Nur, wenn Sie genau definieren können, wie Ihre Zielgruppe aussieht, lassen sich geeignete Online Marketing-Maßnahmen entwickeln. Professionelle Dienstleister können Sie bei einer solchen Analyse unterstützen und/oder gezielte Marktforschung betreiben.

#2 Entwickeln Sie die richtige Online Marketing-Strategie!

Bevor Existenzgründer mit der Durchführung von Online Marketing-Maßnahmen beginnen, ist die richtige Strategie das A und O für den Erfolg im Netz. Ihre Strategieplanung erleichtern die sogenannten 4 P’s:

Product

Überlegen Sie, welche Produkte bzw. Dienstleistungen Sie im Internet anbieten möchten. Diese dürfen sich, je nach Geschäftsmodell, durchaus auch von Offline-Produkten unterscheiden bzw. gewisse Besonderheiten aufweisen.

Price

Der Preis ist entscheidendes Erfolgskriterium. Hier ist eine Konkurrenzanalyse wichtig. Zudem sollten Sie berücksichtigen, dass online verschiedene Kosten wegfallen (z.B. Ladenmiete), andere dafür hinzugerechnet werden müssen (z.B. Versandkosten).

Place

Legen Sie anhand Ihrer Zielgruppe fest, wo Sie welche Produkte online anbieten bzw. vermarkten möchten. Neben dem klassischen Onlineshop bieten sich beispielsweise Marketingkampagnen in den sozialen Medien an.

Promotion

Die Art der Werbung ist ebenfalls von der Zielgruppe und dem Produkt abhängig. Neben dem Performance Marketing wie Search Engine, Affiliate und Display Advertising sind auch Social-Media-Aktionen oder optimierte Landingpages sinnvolle Maßnahmen.

#3 Holen Sie sich professionelle Unterstützung!

Für Existenzgründer ohne jegliche Erfahrung im Online Marketing ist es gerade am Anfang ratsam, sich professionelle Unterstützung zu suchen. Online Marketing-Agenturen arbeiten mit bewährten Strategien, deren Erfolge sich mit Zahlen belegen lassen.

Sie möchten Ihr Online Marketing selbst übernehmen? Dann tasten Sie sich langsam heran: Probieren Sie verschiedene Online Marketing-Kanäle mit überschaubarem Budget aus und eignen Sie sich das nötige Fachwissen an. Wichtig ist hierbei, nicht möglichst viele Kanäle gleichzeitig, dafür aber nur oberflächlich zu bespielen, sondern sich intensiv auf jene Kanäle zu konzentrieren, die wirklich funktionieren.

#4 Verfolgen Sie Ihre
Werbemaßnahmen aktiv!

Für Existenzgründer ohne jegliche Erfahrung im Online Marketing ist es gerade am Anfang ratsam, sich professionelle Unterstützung zu suchen. Online Marketing-Agenturen arbeiten mit bewährten Strategien, deren Erfolge sich mit Zahlen belegen lassen. Sie möchten Ihr Online Marketing selbst übernehmen? Dann tasten Sie sich langsam heran: Probieren Sie verschiedene Online Marketing-Kanäle mit überschaubarem Budget aus und eignen Sie sich das nötige Fachwissen an. Wichtig ist hierbei, nicht möglichst viele Kanäle gleichzeitig, dafür aber nur oberflächlich zu bespielen, sondern sich intensiv auf jene Kanäle zu konzentrieren, die wirklich funktionieren.

#5 Werten Sie Ihre Online Marketing-Kennzahlen aus!

Für eine langfristig erfolgreiche Marketing-Strategie ist die gründliche Analyse der umgesetzten Maßnahmen ein entscheidender Faktor. Behalten Sie Ihre Kennzahlen im Blick: So können Sie beispielsweise herausfinden, welche Suchwörter in Suchmaschinen besonders effektiv sind, welche Werbeblöcke die größte Aufmerksamkeit erregen oder welche Posts die meisten Interaktionen auslösen. An erfolgreiche Maßnahmen können Sie anknüpfen, weniger erfolgreiche dafür streichen oder optimieren.