Netzwerk

Ein gutes Netzwerk besteht aus mehr als nur „Leuten, die man kennt“. Wissen über örtliche Rahmenbedingungen, wichtige Verbände, Vereine und Wirtschaftsförderung, Nachwuchssicherung, Notfallunterstützung – all das macht ein gutes Netzwerk aus.

Standortvorteil MV: Chancen für Existenzgründer

Deutschlands nördlichstes Bundesland überzeugt mit seinem gründerfreundlichen Klima. Von der optimalen Infrastruktur über die Fachkräfteverfügbarkeit bis hin zu attraktiven Förderprogrammen – MV bietet viel! Das Bundesland wirbt mit Lebensqualität und niedrigen Lebenshaltungskosten sowie mit kurzen Wegen und einer familiären Atmosphäre. Von Unternehmern werden außerdem natürliche Ressourcen und die zukunftsorientierten Ideen genannt.

Maritime Wirtschaft
Mecklenburg-Vorpommerns Häfen: Wichtiger Teil der Infrastruktur

Insgesamt gibt es 13 Hafenstandorte in Mecklenburg-Vorpommern. Sie sind ein wichtiger Teil der verkehrlichen Infrastruktur, die in den letzten Jahrzehnten zusätzlich durch diverse Investitionen in Autobahnprojekte ausgebaut wurde.  Besonders für die Entwicklung ländlicher Regionen in Mecklenburg-Vorpommern ist eine gute Verkehrsbindung wichtig. Sie bieten den Gemeinden Chancen auf die Ansiedlung neuer Unternehmen – und somit auch auf neue Arbeitsplätze.

 

 

 

 

Zukunftsfelder und Schlüsselbranchen in MV

Modern und leistungsfähig – so lässt sich der Wirtschaftsstandort MV am besten beschreiben. Er ist sowohl von traditionellen Betrieben der Landwirtschaft als auch von zahlreichen Neuansiedlungen geprägt. Während die etablierten Unternehmen auf die Herausforderungen der nächsten Jahre blicken, profitieren die jungen Betriebe vom umfangreichen Förderangebot des Wirtschaftsministeriums. Sie sind vor allem in der Automobil- und Holzindustrie, der Luft- und Raumfahrt, dem Windkraftsektor und der Kunststoffverarbeitung angesiedelt.

Tourismus in MV

Der Tourismus gehört zu den wichtigsten Branchen in Mecklenburg-Vorpommern. Laut Tourismusanalyse 2019 der Stiftung für Zukunftsfragen hat sich das Bundesland 2018 den Platz als beliebteste Inlandsreiseziel erobert.

Neben dem Tourismus spielt auch die Ernährungswirtschaft eine große Rolle im Flächenstaat. Mecklenburg-Vorpommern begeistert darüber hinaus Unternehmer und Investoren aus anderen Branchen.

Die „Regionale Innovationsstrategie 2020 für das Land Mecklenburg-Vorpommern“ wird mit EU-Geldern gefördert und zielt unter anderem darauf ab, den Forschungs- und Technologiestandort Mecklenburg-Vorpommern weiter zu profilieren. Sie fokussiert Forschungsprojekte rund um die in der Strategie definierten Zukunftsfelder. Im Energiebereich zum Beispiel hat sich der Nordosten Deutschlands als Standort von Windkraftanlagen und alles rund um das Thema Wasserstoff profiliert.

Nachwuchs: MV setzt auf helle Köpfe

Hochschulen und Uni im Land im GesprächMecklenburg-Vorpommern setzt sich intensiv mit der Ausbildung der Fach- und Führungskräfte von morgen auseinander. Insgesamt gibt es in Mecklenburg-Vorpommern neben zwei Universitäten in Rostock und Weimar fünf weitere staatliche Hochschulen.

Die mecklenburg-vorpommerische Hochschullandschaft verspricht nicht nur eine exzellente Lehre: Sie ist auch eingebunden in ein gut ausgebautes Netzwerk wissenschaftlicher Institute und Forschungseinrichtungen.

Auch in den nicht-universitären Berufen geht Mecklenburg-Vorpommern gegen den Fachkräftemangel mit einer starken Aus- und Weiterbildungsförderung vor.  

Mittelstand und Handwerk bilden die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg Mecklenburg-Vorpommerns. Diese Bereiche werden daher besonders unterstützt – auch im Hinblick auf die Ausbildungszweige in diesen Branchen. 

 

Großes Netzwerk bietet Beratung und Förderung

In Mecklenburg-Vorpommern ist in den vergangenen Jahren eine hervorragende Infrastruktur für die Beratung und Förderung der Wirtschaft entstanden. Zu ihr zählen zum Beispiel das Biocon Valley für die Bereiche Life Science, Biotechnologie und Gesundheitswirtschaft, der Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V. für die Agrar- und die Ernährungswirtschaft sowie die Logistikinitiative MV und das Netzwerk Hanse-Aerospace für die Luftfahrt. Weitere Netzwerke existieren in Mecklenburg-Vorpommern für die maritime Wirtschaft sowie für die Branchen Erneuerbare Energien, Automotive und Kunststoff.

Gespanntes Publikum bei der NØRD

 

Wirtschaftsförderung MV – für wettbewerbsfähige Betriebe

In Mecklenburg-Vorpommern hat sich die Wirtschaft in den vergangenen Jahren stabil entwickelt. Vor allem kleine und mittelständische Betriebe schätzen die zuverlässige Zusammenarbeit mit zuständigen Stellen: Behörden, Gewerkschaften und andere Institutionen sind in hohem Maße daran interessiert, den wirtschaftlichen Schwung im nördlichen Bundesland aufrecht zu erhalten. Entsprechend vielfältig sind die Möglichkeiten der Wirtschaftsförderung in MV – gerade für Existenzgründer oder Gründer, die eine bestehende Firma übernehmen möchten. 

Investoren werden in Mecklenburg-Vorpommern mit einem breiten Portfolio an Möglichkeiten gefördert. Dazu gehören: 

  • Finanzielle Förderung Deines Vorhabens 
  • Schnelle und umfassende Klärung von Grundstücksfragen  
  • Bereitstellung von qualifizierten Arbeitskräften 
  • Bereitstellen von Ansprechpartnern in Rechtsfragen 

Zusätzliche Unterstützung erhalten Investoren zudem durch das eigens eingerichtete Referat „Unternehmensansiedlungen“ im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern.

Know-How

Gewusst, wie! Das gilt auch für Gründungen. Deswegen haben wir Basiswissen zum Thema in kompakter Form für Dich zusammengestellt.

Mehr erfahren

Perspektive

Weiterführende Finanzierung und Wachstum, starke Finanzpartner und einige Erfolgsgeschichten. Die Perspektiven sind vielfältig und inspirierend.

Mehr erfahren

Kontakt

Du hast ein Anliegen oder eine Frage? Schreibe uns, was wir für Dich tun können. Wir freuen uns auf Deine Nachricht.