Zukunftsbranchen in Mecklenburg-Vorpommern

Innovative Ideen und Entwicklungen zeichnen die Zukunftsbranchen in Mecklenburg-Vorpommern aus. Branchen mit Zukunft für Existenzgründer.

Branchen mit Zukunft in Mecklenburg-Vorpommern

Als Wirtschaftsstandort hat Mecklenburg-Vorpommern großes Wachstumspotenzial – nicht zuletzt dank zahlreicher Fördermöglichkeiten für kleine und mittelständische Betriebe, attraktiver Gewerbeflächen sowie hoch qualifizierter Arbeitskräfte. Hinzu kommen eine in Europa zentrale Lage und topmoderne Kommunikationswege. Darüber hinaus profitieren junge Menschen von der Fülle an Ausbildungsmöglichkeiten im Land – für die Branchen der Zukunft in Mecklenburg-Vorpommern.  

Modern und leistungsfähig – so lässt sich der Wirtschaftsstandort MV am besten beschreiben. Er ist sowohl von traditionellen Betrieben der Landwirtschaft als auch von zahlreichen Neuansiedlungen geprägt. Während die etablierten Unternehmen auf die Herausforderungen der nächsten Jahre blicken, profitieren die jungen Betriebe vom umfangreichen Förderangebot des Wirtschaftsministeriums. Sie sind vor allem in der Automobil- und Holzindustrie, der Luft- und Raumfahrt, dem Windkraftsektor und der Kunststoffverarbeitung angesiedelt.  

Die Luft- und Raumfahrtindustrie in MV

Mecklenburg-Vorpommern blickt auf eine lange Geschichte im Luft- und Raumfahrtsektor zurück. Bereits 1939 sorgte das Bundesland mit dem Jungfernflug des weltweit ersten düsengetriebenen Flugzeugs für eine technische Sensation. Auch Luftfahrtpionier Otto Lilienthal stammte aus Mecklenburg-Vorpommern. Nach der Wende – und den damit einhergehenden Möglichkeiten – konnte sich Deutschlands nördlichstes Bundesland erneut als attraktiver Standort für die Luft- und Raumfahrt etablieren.  

Nach aktuellem Stand sind in Mecklenburg-Vorpommern rund 30 Unternehmen in dieser Branche tätig – insgesamt arbeiten dort 800 Menschen. Neben dem eigentlichen Flugbetrieb sind diese Mitarbeiter vor allem in der Fertigung und bei Zulieferern der Großkonzerne beschäftigt  auch zahlreiche Ingenieure sind dabei. 

Die günstige Lage und die gute Verkehrsanbindung nach Hamburg (Standort des Deutschen Luftfahrtzentrums) haben in den letzten Jahren dazu geführt, dass sich viele Unternehmen in MV angesiedelt haben. Die bedeutendsten Firmen sind die Flamm Aerotec GmbH, die RST Rostock System-Technik GmbH sowie die AMAS Anlagenbau GmbH. Auch ihre Tochter, die AMAS Engineering GmbH, hat ihren Sitz in Mecklenburg-Vorpommern. Insgesamt profitiert die Branche vor Ort stark von der Nähe zur Uni Rostock, der Hochschule Wismar und der Fachhochschule Stralsund.  

Metallverarbeitung und Maschinenbau – Branchen mit Zukunft in MV

Der Maschinenbau beschäftigt derzeit in rund 31 Betrieben mehr als 6.000 Mitarbeiter. 2017 erwirtschafteten die Unternehmen landesweit einen Umsatz von rund 3,2 Milliarden Euro pro Jahr. In der Metallverarbeitung sind in Mecklenburg-Vorpommern rund 4600 Menschen tätig. Im Jahr 2017 erwirtschafteten sie einen Gesamtumsatz von 1,1 Milliarden Euro. Insgesamt lassen sich etwa 35 Betriebe diesem Geschäftsfeld zuordnen. 

Auffällig ist, dass es sich bei den meisten Unternehmen tendenziell eher um kleine und mittelständische Betriebe handelt. Sowohl deren Bestand als auch die gesamte Branche sind für den zukünftigen Erfolg des Landes entscheidend. Daher ist es nötig, die Fertigungs- und Planungsprozesse kontinuierlich an den aktuellen Bedarf der Wirtschaft anzupassen. 

Das größte Wachstums- und Forschungspotenzial für die Metallverarbeitung sowie für den Maschinenbau ergibt sich zurzeit in folgenden Bereichen: 

  • Spezialmaschinenbau 
  • Erneuerbare Energien 
  • Bio- und Medizintechnik 
  • Mikrosystemtechnik 
  • Ernährungsindustrie 
  • Energie und Umwelt 

Um für diese Bereiche laufend neue Arbeitskräfte zu gewinnen, bildet das Land mit Hochdruck an Universitäten und Fachhochschulen aus. Zudem fördert Mecklenburg-Vorpommern laufende Projekte. Weiterhin wird aktiv Werbung für freie Stellen geschaltet, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben.  

Die Windenergie in Mecklenburg-Vorpommern

Zentrales Ziel der Landesregierung ist die Förderung des Ausbaus von Windkraftanlagen. Windenergie wird als Branche der Zukunft in Mecklenburg-Vorpommern betrachtet und genießt entsprechende Priorität. In der Tat sind die natürlichen Voraussetzungen des Standortes ideal für die Errichtung weiterer Windparks.  

Die guten Windverhältnisse, die insbesondere vor der Ostseeküste vorherrschen, sind bereits heute ein wichtiger Faktor bei der Stromerzeugung im Land. Mit örtlichen Firmen und Forschungszentren hat das Bundesland schon jetzt die ideale Basis für den zukünftigen Ausbau geschaffen. 

Dabei ist die Verflechtung innerhalb der Bereiche Industrie, Dienstleistungen und Handwerk sehr vielseitig. Metallverarbeitende UnternehmenGießereienUnternehmen aus der ElektrobrancheLogistikfirmenGutachter sowie Finanzdienstleister werden benötigt, um den enormen Aufwand der Windkraft auch in Zukunft stemmen zu können. Und genau deshalb bietet diese Branche Perspektiven für Berufseinsteiger und Fachkräfte, wie sie vielseitiger nicht sein könnten.  

Um an dieser Stelle einen kurzen Vergleich anzuführen: Im Sommer 2008 verzeichnete die Windenergiebranche in MV insgesamt 40 Unternehmen mit 2000 Beschäftigten. Heute sind es mehr als 200 Betriebe, die in der Summe über 8000 Mitarbeiter beschäftigen – ein mehr als enormes Wachstum. 

Aktuelles zum Thema Geschäftsideen

Sichere Betriebsübergabe

Stralsund. Nach Schätzungen der Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie der Handwerkskammern (HWK) in Mecklenburg-Vorpommern stehen bis 2025 voraussichtlich rund 23.000 Unternehmen zur Nachfolge an....

Durchstarten in kreativen Berufen

Wer sich für Immobilien und Inneneinrichtung interessiert, dazu eine kreative Ader hat und gern selbstständig arbeitet, für den sind Home Staging und Redesign genau...

Frische Geschäftsideen statt langer Reden

Warnemünde. Landwirtschaft, Politik, Reisen, App-Entwicklung - die Themen, die bei der Veranstaltungsreihe „12 Minutes me“ besprochen werden, könnten unterschiedlicher nicht sein. Gestaffelt nach verschiedenen...