Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern gehört zu den wichtigsten Agrarregionen Deutschlands. Eine Selbstständigkeit in der Landwirtschaft bietet viele Möglichkeiten.

Landwirtschaft in MV – attraktiver Standort

Über die letzten Jahrhunderte hinweg hat sich in Mecklenburg-Vorpommern eine weiträumige Landwirtschaft entwickelt. Leistungsfähige Betriebe und die vorhandenen Flächen machen das nördlichste Bundesland Deutschlands zu einem der wichtigsten Erzeuger landwirtschaftlicher Produkte.  

Insgesamt werden rund 1,34 Millionen Hektar des Landes von insgesamt 4.700 Betrieben mit 25.000 Mitarbeitern bewirtschaftet. Das Ergebnis sind hochwertige Erträge aus dem Anbau von Pflanzen und eine leistungsfähige Tierhaltung – sie spiegeln die Qualität der Fachkräfte und des Managements wider. Unterstützt werden sie durch erstklassige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Landwirte, umfangreiche Forschung und Fortentwicklungen im Agrarbereich und das breit gefächerte Know-How der entsprechenden Berater.  

In der multifunktional aufgestellten Landwirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns lassen sich ohne viel Mühe drei Schwerpunkte erkennen, die rund 75 Prozent der insgesamt zur Verfügung stehenden Anbauflächen einnehmen. Dazu gehören der Pflanzenanbau (Mais, Zuckerrüben, Futterpflanzen)die Produktion von Ölfrüchten sowie der Anbau von Getreide.  

Ökologischer Landbau in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern erfolgt auf rund 9,2 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche ein sogenannter ökologischer Landbau. Deutschlandweit steht MV mit diesem Wert an der Spitze, kein Bundesland nutzt mehr Fläche für diese Anbauform. Auf insgesamt 4.000 Hektar werden Obst und Gemüse für den nationalen und internationalen Handel angebaut. Dieser Zweig ist nicht nur ertragreich, sondern bringt auch jede Menge Arbeit mit sich – dafür ist die Produktivität im Verhältnis zur Fläche sehr hoch. Qualifizierte Fachkräfte und die auch auf ökologischen Landbau gerichtete Ausbildung der Landwirte sorgen dafür, dass sich dieser Wert in Zukunft weiter steigern wird.  

Landwirtschaft in MV: Anbau von nachwachsenden Rohstoffen wichtiges Standbein

Die Bereiche „nachwachsende Rohstoffe“ und „erneuerbare Energien“ tragen ebenfalls zu diesem Wachstum bei: Insbesondere für die Bioenergie und den Anbau der für sie benötigten Pflanzen werden über 100.000 Hektar der Fläche in Mecklenburg-Vorpommern genutzt. Die Etablierung weiterer Biogasanlagen und deren Betrieb stellt ein weiteres Standbein für viele Landwirte dar.  

 Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt MV fördert aktiv und mit hohen Summen die weitere Entwicklung im Bereich der Landwirtschaft. Eigens eingerichtete Referate und Abteilungen tragen Sorge dafür, dass Fördermittel zur Verfügung stehen und an die richtigen Landwirte ausgezahlt werden. Besonders gefördert werden zukunftsweisende Alternativen und Innovationen. 

Aktuelles zum Thema Geschäftsideen

ftsideen

Sichere Betriebsübergabe

Stralsund. Nach Schätzungen der Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie der Handwerkskammern (HWK) in Mecklenburg-Vorpommern stehen bis 2025 voraussichtlich rund 23.000 Unternehmen zur Nachfolge an....

Durchstarten in kreativen Berufen

Wer sich für Immobilien und Inneneinrichtung interessiert, dazu eine kreative Ader hat und gern selbstständig arbeitet, für den sind Home Staging und Redesign genau...

Frische Geschäftsideen statt langer Reden

Warnemünde. Landwirtschaft, Politik, Reisen, App-Entwicklung - die Themen, die bei der Veranstaltungsreihe „12 Minutes me“ besprochen werden, könnten unterschiedlicher nicht sein. Gestaffelt nach verschiedenen...