Zwei Wochen statt zwei Tage, Livestreams statt Vorträge mit Publikum – der 2. landesweite Digitalisierungskongress NØRD vom 31. Mai bis 14. Juni 2021 wartet zwei Jahre nach der Premiere mit entscheidenden Änderungen auf. Motto: Die Zukunft ist jetzt. Denn die Monate mit Corona haben gezeigt, was im Home Office, mit Videocalls und in der Cloud alles möglich ist – und wo es in MV noch Nachholbedarf gibt. Infrastrukturminister Christian Pegel: „Dieses Jahr wollen wir zeigen, wieviel weiter wir im digitalen MV gekommen sind.“

Und das liest sich spannend: 11 Themen, 31 Workshops, 68 Vorträge und mehr als 100 Speaker und Experten stehen auf dem Programm. Start-ups, Education, Gesundheitswirtschaft, Gaming und Smart City sind die Schlüsselthemen. Jobchancen und die Digitalisierung im Büro spielen dabei ebenso eine Rolle wie der Frauenanteil in Führungspositionen.

Wer in MV in der digitalen Szene vernetzt ist oder sein möchte, kommt an der NØRD nicht vorbei. Neben vielen Praxisbeispielen sind es der Aufbau von neuen Kontakten und die Pflege von Netzwerken, die die NØRD so wertvoll machen.

Los geht es an den Werktagen um 9 Uhr, die Angebote können kostenfrei und ohne Anmeldung genutzt werden.

Infos zum Programm gibt es auf www.digitalesmv.de/noerd