Dass viele kreative Köpfe trotz der aktuellen Situation umtriebig sind, erfahren derzeit Dr. Martin Setzkorn und sein Team vom Zentrum für Entrepreneurship (ZfE) der Universität Rostock. „Die innovativen Ideen hören zum Glück nicht auf, nur weil sich die Menschen derzeit im Homeoffice befinden“, so Setzkorn. Der Ideenwettbewerb „inspired“, welcher bereits seit 2010 an der Universität Rostock durchgeführt wird, ist ein Erfolgsmodell und hat in den letzten Jahren viele innovative Ideen hervorgebracht und diese gemeinsam mit einem großen Netzwerken von Unterstützer*innen zu innovativen Firmen in MV entwickelt.

Das Wirtschaftsministerium MV hat auf der Grundlage der sehr guten Bilanz der letzten Jahre entschieden, dass Projekt in ganz MV erneut zu verlängern.

Dr. Martin Setzkorn

Dadurch wird es auch in diesem Jahr einen Ideenwettbewerb geben. „Trotz der besonderen Situation arbeiten wir im Team daran, den Wettbewerb wie gewohnt stattfinden zu lassen, auch wenn wir in diesem Jahr viele Inhalte online abbilden“, so Setzkorn weiter.

Zur besseren Betreuung von Gründungsinteressierten bietet das ZfE digitale Sprechstunden an, welche bereits großen Zuspruch bei Interessierten gefunden haben. Da kein Branchenfokus existiert, sind alle Ideen und Einreichungen beim Ideenwettbewerb willkommen. Trotzdem hoffen wir natürlich auf Ideen, die unsere aktuelle Lage betreffen. Zum Beispiel Ideen für die Wirtschaft, die Schulen oder die Menschen im Allgemeinen in Rostock bzw. MV.

 

Ansprechpartner:

Dr. Martin Setzkorn, ZfE Universitär Rostock
Tel. +49 (0) 381 498 1198
martin.setzkorn(at)uni-rostock.de

Hier geht’s zur Website!