Welche staatliche Hilfen gibt es zu Sicherung meines Unternehmens?

Nach Zielgruppen sortiert, finden Sie auf der Website RettungsRingMV.de tagesaktuell einen Überblick über alle vorhandenen Unterstützungsmaßnahmen des Bundes und des Landes. Hierzu zählen Hilfen bei Gehalts-, Lohn- oder Verdienstausfall, Zuschüsse, Liquiditätshilfen und Kredite, Bürgschaften, steuerliche Erleichterungen sowie Stundungen. Neben den Informationen zu den Hilfemaßnahmen, finden Sie hier auch Formulare, Antragsunterlagen und Kontakte zu den Bewilligungsinstitutionen und den kommunalen Partnern.

Ich möchte gern weiterhin meine Produkte und Dienstleistungen anbieten, aber habe keinen Onlineshop, was kann ich tun?

Auf mvhandelt.de können sich Einzelhändler, Gastronomiebetriebe, Lebensmittelproduzenten oder Vereine anmelden und kostenfrei einen Onlineshop erstellen und selbst verwalten.

Wie kann ich Kunden darauf aufmerksam machen, dass ich als Einzelhändler weiterhin Dienstleistungen und Produkte anbiete? Wie kann ich treue und potentielle Kunden anregen, mich zu unterstützen?

Auf dem Hilfsportal www.ozhilft.de können Einzelhändler ihre Aktionen wie z.B. Abholservice, Lieferservice und Gutscheinverkauf eintragen. So wissen OZ-Leser, wie Sie unterstützt werden können.

An wen kann ich mich telefonisch wenden?

Die Landesregierung hat ein zentrales Bürgertelefon eingerichtet. Unter der Telefonnummer 0385/58811311 wird Ihnen sowohl zu gesundheitsbezogenen als auch wirtschaftlichen Themen weitergeholfen.
Ebenso bietet die IHK zu Rostock individuelle Unterstützung für Unternehmen unter der Telefonnummer 0381/338444 an.

Ich habe eine innovative Gründungsidee, die ich trotz oder gerade wegen der aktuellen Situation gern weiter vorantreiben will. Gibt es aktuelle Unterstützungsmaßnahmen oder Wettbewerbe für meine Gründungsidee?

An der Universität Rostock findet zum wiederholten Mal der Ideenwettbewerb „inspired“ statt, der vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit unterstützt wird. In den letzten Jahren wurden bereits viele spannende Ideen hervorgebracht und zu innovativen Firmen in MV entwickelt. In diesem Jahr hoffen die Initiatoren besonders auf Ideen, die Chancen aus der aktuellen Situation für Menschen und Wirtschaft in MV aufzeigen. Bewerben können sich eingeschriebene und ehemalige Studierende sowie wissenschaftliche Mitarbeitende der teilnehmenden Hochschulen sowie Angehörige der beteiligten Forschungsinstitute. Für Gründungsinteressierte bietet das Zentrum für Entrepreneurship (ZfE) digitale Sprechstunden an.
https://www.zfe.uni-rostock.de/ideenwettbewerb/allgemeine-informationen/wettbewerb/

Was muss ich bei Kurzarbeit beachten?

Die Regelungen für Kurzarbeitergeld (KUG) gelten, wenn ein wesentlicher Ausfall des Arbeitsentgelts von mindestens 10% der Beschäftigten entsteht. Der Bezug des KUG ist hierbei bis zu 12 Monate möglich. Wichtig ist, dass der normale Erholungsurlaub nicht eingefordert wird, Resturlaub jedoch wie gehabt vorerst abgegolten werden muss. Als Beschäftigter ist wichtig, die versicherungspflichtige Beschäftigung im vereinbarten Stundensatz weiterhin zu erbringen. Eine weitere Beschäftigung ist nur unter zwingenden Gründen gestattet.
Achtung: Selbständige haben keinen Anspruch auf KUG! Sie haben lediglich die Möglichkeit, von der Antragspflichtversicherung Gebrauch zu machen. Im diesem Falle besteht ein Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Wie kann ich eine finanzielle Unterstützung bekommen?

Es gibt eine Reihe an Instrumenten, die als betroffenes Unternehmen genutzt werden können, um kurzfristige oder auch längerfristige Liquidität zu ermöglichen. Beim Landesförderinstitut MV kann direkt ein Zuschuss von 9.000-40.000 € beantragt werden. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl verschiedener Darlehensoptionen (zum Teil auch zinsfrei) oder auch Tilgungsaussetzungen bestehender Darlehen als Möglichkeit. Hier lohnt sich die Kontaktaufnahme zur Hausbank für individuelle Lösungen. Aber Achtung: auch die Zuschüsse müssen als Gewinn versteuert werden! Es lohnt sich also, vorher genau den Effekt der finanziellen Unterstützung zu prüfen.

Wie sinnvoll ist ein Forderungsmanagement aktuell?

Aufgrund der allgemein gültigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie entstehen vielerorts Lieferengpässe oder hohe Lagerkosten, da kein Verkauf stattfinden kann. Um als Unternehmen liquide zu bleiben, erscheint ein Einfordern von offenen Rechnungsbeträgen (insbesondere im Hinblick auf drohende Insolvenz von Geschäftspartnern) sinnvoll. Dies trifft aus wirtschaftlicher Sicht zum Großteil zu. Andererseits sollte individuell geprüft werden, welche Konsequenz ein Forderungsmanagement auf die weitere Zusammenarbeit mit dauerhaften Geschäftspartnern und Kunden haben könnte. Eine Bonitätsprüfung über entsprechende Stellen ist hier ein guter erster Schritt. Dort kann übrigens auch die eigene Kreditwürdigkeit überprüft werden.

Wie bekomme ich Arbeit und Kinderbetreuung unter einen Hut?

Durch Kurzarbeit und Homeoffice sind die Tagesabläufe besonders als Familie grundlegend verändert. Es gilt nun, eigene Aufgaben mit der Beschäftigung (schulisch und freizeitlich) der eigenen Kinder zu organisieren. Hier ist es relevant, den familieninternen „Personalmanager“ in sich zu entdecken. Eine klare Struktur im Tagesverlauf bietet eine solide Grundlage, um privates nicht zu sehr mit beruflichem zu vermischen. Wichtig ist, sich sowohl für die Arbeit als auch die Betreuung der Kinder fokussiert Zeit zu nehmen. Mit kurz-, mittel- und langfristigen Zielen – ähnlich wie in der Projektarbeit – gelingt auch die Zusammenarbeit mit Kids und Kollegen.

Was kann ich tun, um einen „Tapetenwechsel“ zu bekommen?

In der Regel unterscheidet sich das Homeoffice wesentlich vom eigentlichen Arbeitsplatz. Schnell kann statische und lokalisierte Arbeit eintönig werden. Es ist daher wichtig, sich einen festen Slot im Tagesplan für Aktivitäten bspw. an der frischen Luft zu reservieren. Oftmals lässt sich „Remote Work“ auch von der Terrasse oder dem Balkon erledigen. Unabhängig von der aktuell herausfordernden Situation kann auch dauerhaft eine geeignete Alternative zum Homeoffice ein Coworking Space sein. Ein solcher Ort bietet eine professionelle Infrastruktur und eine vielseitige Nutzbarkeit der Räumlichkeiten, die auch konform der Maßgaben sind.